BLUMENZWIEBELN PFLANZEN: Was Du für eine grandiose Frühlingsshow wissen musst

Heute herbstlich, regnerisch, grau und kalt. Morgen wieder blauer Himmel, fast warme Sonnenstrahlen und den Nachmittagskaffee eingemummelt im Garten trinken. Der Garten dreht nochmal so richtig auf - bunte Blätter, leuchtende Dahlien, Astern, Herbstanemonen, Hagebutten und die letzten Rosen.

Zugegebenermaßen ist es wirklich schwer, jetzt schon wieder seiner Zeit vorauszueilen (wir wollen doch immer IM MOMENT sein) und sich mit dem Frühling zu beschäftigen (besonders, wenn man kopfschüttelnd ja gerade erst wieder über die Lebkuchen zur Supermarktkasse klettert).

Der Herbst flüstert uns beharrlich ins Ohr, dass es Zeit ist, sich einzuigeln.

Aber HALT! Schlagt ihm ein Schnippchen!

Bevor es zu gemütlich wird, schicke ich Euch nochmal in den Garten - und ich verspreche Euch, Ihr werdet es mir in ein paar Monaten sooooo danken (jaaaa, ich erwarte Eure Mails!!!).

Wenn dann nämlich kleine grüne Köpfchen aus der tristen Erde im kahlen Garten schauen und sich gegen das Grau-in-Grau des Himmels behaupten (jetzt verstehe ich, warum Grün die Farbe der Hoffnung ist!!!), dann werdet Ihr wissen, dass es jede Mühe wert war. Und auch hier gilt - nicht kleckern, sondern klotzen für geballte Freude!