©2017 by Sarah         Impressum

Der Cottage Garten

Der Cottage Garten - verwunschen, verträumt und romantisch.

Heute, der Inbegriff von Charme und Nonchalance, voller Blüten, Duft und Lebensfreude.

Bunte Nachhaltigkeit, Lebensraum vieler Nützlinge und Gartengenuss statt Gartenarbeit. Vielleicht noch ein paar Hühner, saftige Tomaten und ein frischer Blumenstrauß auf dem Küchentisch? 

 

Der Wunsch nach dem einfachen Leben, der Sehnsucht nach Ursprünglichkeit, fernab von Smartphone und WLAN. 

Sein Ursprung ist etwas weniger romantisch.

Die Speisekammer und somit die Bäuche galt es zu füllen. Ein reiner Nutzgarten, der seine Bewohner ernähren musste. Angelegt, um auf kleinem Raum, die größtmögliche Ernte einzubringen. Er musste nützlich und funktionell sein. Keine Zeit für "Outdoor Living".

 

Und zwischendrin viele Blumen, die aber auch ihre Bestimmung hatten. Entweder als Hausapotheke oder um Nützlinge anzulocken oder Ungeziefer abzuwehren (z.B. Veilchen).

Ähnlich dem Bauerngarten.

Das Konzept war einfach: kein ausgefallenes Design, das Pflanzangebot war von Generation zu Generation nahezu gleich oder es wurde Saatgut und Pflanzen mit dem Nachbarn getauscht.

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts entdeckten ambitionierte Künstler und das städtische Bürgertum das "simple" Landleben. Und damit den Cottage Garten. Aus dem Selbstversorgergarten wurde ein ländliches Idyll mit seinem bis heute unverwechselbaren Flair. Sie schufen eine eigene Version des Cottage Gartens in denen nicht mehr der Anbau von Nahrungsmitteln im Vordergrund stand, sondern Schönheit, Farben und Lebenslust.

 

Größten Einfluß zu dieser Zeit hatten Gertrude Jekyll und William Robinson.

Der Cottage Garten besticht durch seine strukturierte Wildheit, folgt aber dennoch einem durchdachten Konzept. Nur sollte man ihm weder die Planung noch die Arbeit ansehen, wobei dieser dankbare Gartenstil, auch wenn er für das Auge wohl zu den schönsten gehört, verhältnismäßig wenig Pflege braucht. 

Und – er steht jedem Haus. Ob historisches Fachwerk, Bauernhof, Neubau-Reihenhaus oder moderne architektonische Schöpfung, der Cottage Garten hat sich als guter Partner erwiesen und in vielen Fällen das Haus geadelt.

 

Mit seiner Farbenpracht und seinem Duft ist er eine Wohltat für Bienen, da er ihnen und anderen Insekten Lebensraum und Futterquelle bietet.

Möchtest Du auch Deinen Garten in ein verwunschenes und romantisches Paradies für Mensch und Tier verwandeln? Dann schau mal hier.