ODE AN DIE HERBSTANEMONE - 11 Gründe, warum sie in keinem Garten fehlen darf

Wie ich den Spätsommer liebe.

Kräftige Farben, gefüllte Erntekörbe voll glänzender Tomaten, grüner und gelber Zucchini, saftiger Pfirsiche und duftender Pflaumen.

Der Sommer zeigt sich nochmal von seiner besten Seite.

Und inmitten dieser Fülle blüht eine Blume, auf die ich mich jedes Jahr wahnsinnig freue: Die Herbstanemone.

Natürlich sind Geschmäcker verschieden, aber es fällt mir doch schwer zu verstehen, warum diese wundervolle, unkomplizierte, bildhübsche, ja sogar schatten-glückliche Pflanze nicht in jedem Garten zu finden ist.

Ob rosa, pink oder weiß, mit einfachen oder doppelten Blütenblättern, peppt sie jeden Garten auf und wird zum traumhaften Hingucker. Kombiniert mit Dahlien, Argentinischem Eisenkraut oder Rosen verzaubert sie jeden Garten und vermittelt sofort das Gefühl in einem Cottage Garten oder Bauerngarten zu sitzen.

Das sind meine Gründe, warum jeder ab sofort eine Herbstanemone unbedingt in seinem Garten braucht: