HAGEBUTTENMARMELADE (HIFFENMARK) - köstlich und gesund

Überall im Garten leuchten jetzt die Hagebutten. Rot, orange, selbst in schwarz, wie von der Double Yellow oder der Bibernell-Rose. Es gibt sie ganz dick und groß wie bei der Rosa rugosa und auch ganz klein wie bei der Rosa multiflora. Länglich, kugelig und die wohl Bekanntesten dürften die von der Rosa canina sein.

Und letztere sind auch am besten für die Verarbeitung.

Denn die Beeren sehen nicht nur schön am Strauch, in Kränzen und in der Vase aus, sie schmecken auch ganz vorzüglich. Und sie sind auch noch extrem gesund. Auf Platz 3 stehen sie in der Liste der Top Vitamin C-Bomben (20-mal soviel wie Zitronen!). Sie enthalten Vitamin A und B sowie reichlich Zink und Kupfer. Sie wirken entwässernd, helfen bei Arthrose und Erkältungen, also ein heimatliches Superfood.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Caroline von Whitetimbercottage, die mir das Rezept für Hagebuttenmarmelade und Auszüge des Textes zur Verfügung gestellt hat.