©2017 by Sarah         Impressum

So schön der Herbst sein kann - aber irgendwann kommt die Zeit, dann sind die bunten Blätter nicht mehr bunt und überziehen - bis sie mühsam entfernt werden - als braune Schicht den Rasen, die Stauden sind verwelkt oder schon abgeschnitten. Alles ein bisschen traurig und melancholisch.

Das sind die kleinen Besonderheiten des Alltags, die einen glücklich machen. Auf Betreiben von My Cottage Garden erhält das SOS-Dorf Hohenroth 2000 Blumenzwiebeln von den Firmen Nebelung und Sperli.

Auch wenn der Frühling gefühlte Lichtjahre entfernt ist, irgendwann ist er wieder da. Und mit ihm die Freude auf längere Tage, die Ungeduld den Winter endlich abzuschütteln und die Vorfreude auf sonnige, warme Momente.   Nach dieser gärtnerischen Dürre, ist die Verzückung über jedes noch so kleine Blümchen, das den Kopf aus der Erde steckt, riesengroß. Also, runter vom Sofa, nochmal rein in die Stiefel.

Meine Großmutter Mamette aus der Provence machte im Herbst immer Pâte de Coing. Quittenkonfekt, das auf dem Dachboden trocknete und an Weihnachten als eines der traditionellen 13 Desserts serviert wurde.  Auf ihrem Rezept basierend, habe ich mit Brombeeren und Holunderbeeren experimentiert. Herausgekommen sind fruchtiges Brombeerkonfekt und Holunderbeer-Röschen.

Wie ich den Spätsommer liebe. Kräftige Farben, gefüllte Erntekörbe voll glänzender Tomaten, grüner und gelber Zucchini, saftiger Pfirsiche und duftender Pflaume

Weißt Du, was ein Handtuch mit Blümchenborte ist? So nenne ich augenzwinkernd die Gärten, die eine rechteckige Rasenfläche in der Mitte haben und außen ein Beet mit "brave" Blumen.

Das Wohnzimmer war gestern - jetzt wird der Balkon zu einem weiteren Raum. „Mein kreativer Stadtbalkon - Das Journal“ ist ein zauberhaftes Buch, eine Mischung aus Gärtnerwissen, DIY-Projekten und Notizbuch für eigene Ideen.

Alle Jahre wieder, kurz bevor die Forsythien blühen, ereilt mich eine kurze, aber intensive Panikattacke.  Der Rosenschnitt steht an.

Auch wenn wir erst Mitte Februar haben und auch wenn mich manche für eine hoffnungslose Optimistin halten und behaupten, dass es noch an Ostern schneien kann... ja, aaaaber schaut doch mal raus:  ​​ 1. Die Tage werden länger. 2. Die Vögel zwitschern in der Früh. 3. Es spitzen Schneeglöckchen und Winterlinge aus der Erde. 4. Die ersten Heuschnupfenfälle um mich herum beginnen zu niesen.

Please reload

KATEGORIEN
RSS Feed
Please reload

Neueste Einträge
Please reload